Julis kleines Weblog


Julis kleines Weblog

  Startseite
  Archiv
  Kontakt
 



  Links
   Gästebuch
   Photogalerie
   heimatgefühle
   Hampi
   Klettern in Indien - Info
   Weltreisende



Webnews



http://myblog.de/wegnachindien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Haessliche finger

....meine Finger sehen furchtbar aus.... die ganze Haut faengt an sich abzuloesen. Das einzige Mittel, das mir dagegen einfaellt ist traurigerweise klettern!!!! Das dachte ich, als ich eben aus der Rikscha ausstieg und mich gleichzeitig ueber den Rikschafahrer aergerte, der mich schoen verarscht hatte und einen riesen Umweg gefahren war. Als ich ihm das waehrend der Fahrt sagte, grinste er nur

Naja, letztendlich hat er mir einen grossen Dienst erwiesen, denn als ich im riesen Verkehrschaos ausstieg und ein paar Sekunden brauchte um mich zu sammeln, viel mein Blick auf ein kleines Kletterposter...KLETTERPOSTER (bald hab ich wieder schoene Finger!!!!) Meine erste Begeisterung wurde recht schnell wieder gedaempft, da es sich nur um ein Werbeposter eines Adventureladens handelte und ich diesen Laden ersteinmal ausfindig machen musste, aber mit hilfe vieler netter Inder war dann auch die Bretterbude gefunden!!! erkennbar an fuenf aushaengenden Karabinern...na, das ist doch schonmal was!!! Kletterer habe ich keine angetroffen, aber wiederum zwei nette Inder, die mir endlich die Adresse der Kletterwand hier in Bangalore geben konnten und nach langem Suchen habe ich den Stadtplan bezwungen und zu meiner Freude festgestellt, dass es gar nicht so weit von hier zu sein scheint. Dies wird also heute mein naechster Anlaufpunkt sein. Man sagte mir, dass dort immer Kletterer anzutreffen seien und ebenfalls klettertouren gebucht werden koennten... na, da bin ich ja mal gespannt...

Mein jetztiger Plan (er aendert sich von Tag zu Tag) sieht so aus, dass ich bis naechsten Samstag noch in Bangalore verweilen werde, da ab Freitag die Tochter von Harshans Schwester heiratet und ich dort mit eingeladen bin. Das moechte ich mir nicht entgehen lassen. die eigentliche Hochzeit ist in Kochi und in Delhi, aber am Freitag starten die Feierlichkeiten in Bangalore.Danach fliegt die ganze Familie fuer einen Tag anch Kochi, um dann direkt wieder in den Flieger zu steigen und nach delhi zu brausen... Wenn Paro und Harshan also ihre Reise beginnen, werde ich auch meine beginnen, allerdings gemuetlich im Zug!!! (Ich hasse Fliegen!!!! (tolle smilies hab ich hier entdeckt!!!grins)

Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich zuerst in den Sueden fahren werde, oder zuerst nach Hampi und dann weiter anch Goa... mal sehen...wie gesagt, der Plan aendert sich jeden Tag.

mit Harshan habe ich lange gesprochen und ihn erklaert, dass ich mir im moment nicht vorstellen kann 6oder 8Wochen hier in Bangalore zu sein, um ein Praktikum zu machen. Er konnte dies gut verstehen und meinte direkt, beim Reisen wuerde man eh am meisten fuers Leben lernen, aber koennte mir das Angebot machen, dass wenn ich in den grossen Staedten Kochi, Chennai, Trivandrum waere, solle ich mich beim ihm melden, dann wuerde er organisieren, dass ich dort in den jeweiligen Bueros ein paar Tage einen Einblick in die jeweiligen Arbeitsbereich etc. bekommen koennte. Das klingt in meinen Ohren im Moment perfekt, so koennte ich ein bisschen die indische Arbeitsweisee aufnehmen. Erfahrungen, die ich bestimmt nutzbringend in meine Bachelorarbeit einbringen kann. Trotzdem waehre ich nicht an einen Ort gebunden.

So, jetzt sitze ich aber auf heissen kohlen und moechte diese Kletterwand finden!! denkt an meine fiesen Finger!!!!

Ich werde mich also nun wieder aus dem klimatisierten Raum mit leckerem Kaffe in das absolute laute Verkehrschaos stuerzen. Das ist ein bisschen so, als wuerde man im Fernsehen zwischen "Reich und Schoen" und einer Arte-reportage zwitchen...

dicke Umarmung,

Julia

7.10.07 10:32
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung